Neuigkeiten Übersicht

Dumm
gelaufen!

Lizenz zum Schmunzeln
Glosse der Woche

E-Learning - Lernen mit freier Zeiteinteilung - Wo immer Sie wollen! EDV-Schule Heil, Fulda

Spaß im Internet gibt's massenhaft, aber die Lizenz zum Schmunzeln finden Sie nur hier!
27. November 2004:

Silberscheiben leben länger

Digitale Musik-Downloads werden die CD als Datenträger für Musik auf absehbare Zeit nicht vom Tonträgermarkt verdrängen. Zu diesem Ergebnis kommt eine jüngst veröffentliche Studie der Marktbeobachtungsfirma Informa Media Group (IMG). Danach habe die vielfach und gerne totgesagte CD noch längst nicht ausgedient. Digitale Downloads aus dem Netz werden in den nächsten Jahren zwar einen größeren Marktanteil erreichen. CDs, DVDs und geplante neue Silberscheiben-Formate werden durch digitale Downloads in absehbarer Zeit trotzdem nicht verdrängt.

Britische Musikindustrie im Umsatzhoch
Die britische Musikindustrie befindet sich im Aufwind. Im vergangenen Quartal wurden knapp 52 Millionen CD-Alben verkauft, was eine Steigerung von gut 3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet. Eine ähnliche Steigerung ist auch bei den Umsätzen festzustellen. In den letzten zwölf Monaten wurde mit CD-Alben ein Umsatz von mehr als 1,2 Milliarden britische Pfund erzielt. Einen besonders großen Umsatzsprung verzeichnete der Markt für Musik-DVDs. Hier stieg die Zahl der verkauften Tonträger um satte fünfzig Prozent. Über Online-Plattformen wurden in Großbritannien zwischen Juli und September dieses Jahres 1,75 Millionen Musiktitel verkauft ebenfalls mit steigender Tendenz. Trotzdem ist der Anteil der online vertriebenen Musiktitel an der Gesamtzahl der verkauften Tonträger umsatzmäßig immer noch bescheiden und daran wird sich einer Studie der britischen Informa Media Group in den nächsten Jahren voraussichtlich auch kaum etwas ändern.

Musikdownloads kontra Silberscheiben
Trotz wachsender Downloadzahlen und trotz der Beliebtheit von transportablen MP3-Playern wie dem iPod werden CD, DVD und künftige Silberscheibenformate nicht vom Markt verschwinden. Zwar wird die Zahl der online bezogenen Musiktitel übereinstimmenden Prognosen zufolge auch weiterhin wachsen. Insgesamt werden Musikdownloads zumindest bis zum Jahre 2010 den Silberscheiben jedoch kaum das Wasser abgraben können, meint das Marktforschungsunternehmen Informa Media Group. Den Prognosen der Marktbeobachter zufolge werden die Umsätze aus dem weltweiten Online-Verkauf von Musiktiteln im Jahre 2010 voraussichtlich auf eine Summe von 3,1 Milliarden US-Dollar ansteigen. Doch mit diesen Umsatzzahlen würde der Online-Musikverkauf trotzdem erst einen bescheidenen Marktanteil von nur acht Prozent erreichen. 92 Prozent des Umsatzes würden also auch in sechs Jahren immer noch mit dem Verkauf von CDs, DVDs und möglichen physischen Nachfolgeformaten wie der HD-DVD oder Blu-Ray-Discs erreicht. Die digitale Silberscheibe sei also keineswegs vom Aussterben bedroht zumindest nicht akut und noch nicht in den nächsten Jahren.

Auch die Vinyl-Single lebt
Ein Kuriosum am Rande: Auch die gute alte Vinyl-Single hat in Großbritannien immer noch nicht ausgedient. Während der Verkauf von CD-Singles rückläufig ist, hat der Absatz von Vinyl-Singles bereits im elften aufeinander folgenden Quartal zugenommen. Aufs Jahr berechnet liegt die Stückzahl verkaufter 7-Vinyl-Singles derzeit bei rund einer Million.

Zurück zur News-ÜbersichtNach oben

Zurück zu den Brandneuen Lizenzen

Vorsicht Surftipps!
Ärztelatein, Falsche Viren, Film ab! Propaganda, Suppenseite, Fotografie, Frische Fische, Nachrichten, Freud, Filmfehler, Kultfilme, Boxen, Donald Duck, Musikseiten!

CD-Tipp des Monats:
Hier geht's zu den CD-Kritiken...
just books
JustBooks.de ist der Marktplatz für gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Hier finden Sie alles: Vom antiquarischen Sammlerstück über Fach- und Studienliteratur bis hin zu Comics und Science-Fiction.
just books


Infos zu Ihrer Stadt
 
© Alfred Krüger http://www.akrue.de/