Neuigkeiten Übersicht

Dumm
gelaufen!

Lizenz zum Schmunzeln
Glosse der Woche

E-Learning - Lernen mit freier Zeiteinteilung - Wo immer Sie wollen! EDV-Schule Heil, Fulda

Spaß im Internet gibt's massenhaft, aber die Lizenz zum Schmunzeln finden Sie nur hier!
22. Februar 2006:

Winamp 5.2 endlich sicher?

Die US-amerikanische Softwarefirma Nullsoft wird in den nächsten Tagen mit Winamp 5.2 vorzeitig eine neue Version ihres beliebten Mediaplayers auf den Markt werfen. Schuld ist eine gravierende Sicherheitslücke in der Winamp-Version 5.13 dieselbe Lücke, die auch die Winamp-Version 5.12 zu einem Sicherheitsrisiko für ihre Anwender gemacht hatte. Das Ende Januar angebotene Update auf Version 5.13 sollte diese Sicherheitslücke eigentlich schließen. Tests zeigten jedoch, dass das Sicherheitsproblem auch mit dem Update nicht behoben worden war.

Sicherheitslücke in Winamp 5.12
Derzeit wird auf der offiziellen Winamp-Downloadseite immer noch die fehlerhafte Version 5.13 angeboten. Doch im Winamp-Forum gibt es bereits die neue Version, die laut Aussage der Entwicklerfirma nun endlich wirklich sicher sein soll. Ende Januar war das gravierende Sicherheitsleck in dem beliebten Medienabspielprogramm entdeckt worden. Angreifer konnten den File1-Eintrag einer Winamp-Playliste so verändern, dass beliebiger Programmcode ins System eingeschleust und dort ausgeführt werden konnte. Dadurch wäre es einem Angreifer möglich geworden, die volle Kontrolle über den angegriffenen Rechner zu erlangen.

Manipulierte Playlisten
Um einen Rechner anzugreifen, hätte es ausgereicht, wenn eine manipulierte Playliste aus dem Netz geladen oder per Email in den Rechner gebracht und ausgeführt worden wäre. Unter Umständen hätte es sogar ausgereicht, wenn ein Surfer eine entsprechend manipulierte Webseite angesurft hätte. Voraussetzung wäre hier gewesen, dass die manipulierte Playlistendatei in einem iFrame verlinkt worden wäre. Der schädliche Programmcode hätte sich dann ohne weitere Benutzeraktion aktivieren können. Die Nullsoft-Entwickler hatten relativ schnell gehandelt und umgehend eine gepatchte Winamp-Version, 5.13 nämlich, zum Download ins Netz gestellt. Es dauerte jedoch nicht lange, bis man herausfand, dass das Sicherheitsleck noch immer nicht behoben worden war. Auch Winamp 5.13 blieb für manipulierte Playlisten anfällig.

Neue Funktionen
Die neue Version 5.2 soll nun alle Probleme im Zusammenhang mit zu langen File- und Playlistennamen behoben haben, erklären die Winamp-Macher. Darüber hinaus enthält Winamp 5.2 eine Reihe neuer Funktionen bzw. Funktionsverbesserungen. So benutzt der upgedatete Mediaplayer eine neue Synchronisationsfunktion, die den Dateiaustausch mit portablen Musikplayern besser beherrscht. Unterstützt wird jetzt beispielsweise auch der mit Abstand beliebteste Player, der iPod aus dem Hause Apple. Winamp kann aber auch zusammen mit anderen Playern genutzt werden, die das Microsoft-Logo PlaysForSure (Spielt ganz sicher) tragen. Außerdem lassen sich jetzt auch in Winamp mehrere Nutzerprofile anlegen.

Wie gehabt drei Varianten
Wie seine Vorgängerversionen wird Winamp 5.2 in drei unterschiedlichen Varianten zum Download angeboten: in einer abgespeckten Lite-Version, die nur die Minimalfunktionen zum Abspielen von Musikdateien unterstützt, in einer kostenlosen Standardversion und in einer Pro-Version, die Nullsoft für den Preis von 19,95 US-Dollar anbietet. Die Standardversion hat eine Größe von 5,3 MB. Alle Versionen stehen derzeit nur im Winamp-Forum zum Download bereit. Auf der offiziellen Downloadseite wird immer noch die fehlerhafte Winamp-Version 5.13 angeboten. Einen Hinweis auf die neue Version sucht man hier vergebens.

Zurück zur News-ÜbersichtNach oben

Zurück zu den Brandneuen Lizenzen
Alfred Krüger: Angriffe aus dem Netz. Die neue Szene des digitalen Verbrechens.

Vorsicht Surftipps!
Ärztelatein, Falsche Viren, Film ab! Propaganda, Suppenseite, Fotografie, Frische Fische, Nachrichten, Freud, Filmfehler, Kultfilme, Boxen, Donald Duck, Musikseiten!

CD-Tipp des Monats:
Hier geht's zu den CD-Kritiken...
just books
JustBooks.de ist der Marktplatz für gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Hier finden Sie alles: Vom antiquarischen Sammlerstück über Fach- und Studienliteratur bis hin zu Comics und Science-Fiction.
just books


Infos zu Ihrer Stadt
 
© Alfred Krüger http://www.akrue.de/