Neuigkeiten Übersicht

Dumm
gelaufen!

Lizenz zum Schmunzeln
Glosse der Woche

E-Learning - Lernen mit freier Zeiteinteilung - Wo immer Sie wollen! EDV-Schule Heil, Fulda

Spaß im Internet gibt's massenhaft, aber die Lizenz zum Schmunzeln finden Sie nur hier!
08. November 2004:

Microsoft lässt die Katze aus dem Sack

Microsoft wird seine Kunden von diesem Monat an bereits vor dem monatlichen Patchday über neu erscheinende Sicherheitsupdates informieren. Jeweils am Freitag vor einem Patchday wird es auf den Microsoft-Seiten Vorabinformationen darüber geben, für welche Produkte ein Update geplant ist und wie gefährlich die Sicherheitslücken sind, die mit dem monatlichen Flicken gestopft werden sollen. Für November hat der Softwarekonzern bereits am Freitag ein Update seiner Firewall angekündigt. Am Dienstag steht der Patch zur Verfügung. Zwei weitere schwere Sicherheitslücken, die kürzlich im Internet Explorer entdeckt wurden, bleiben weiterhin ungesichert.

Info-Freitag und Patchday-Dienstag
Jeden zweiten Dienstag im Monat ist bei Microsoft Patchday. Dann stellt das Softwarehaus die neuesten Sicherheitsupdates und Patches online. Bisher hatte es der Softwarekonzern unterlassen, seine Kunden vorab über die betroffenen Produkte und die Art der Sicherheitslücken zu informieren. Ab November lässt Microsoft die Katze vorher aus dem Sack. Am Freitag vor dem eigentlichen Patchday wird es von diesem Monat an jeweils Informationen über die Zahl der Sicherheitsflicken, die Gefährlichkeit der damit zu stopfenden Sicherheitslücken sowie über die betroffenen Produkte geben. Ab Dezember soll es zudem möglich sein, diese Vorabinformationen per Email zu bekommen. Dies kündigte Richard Kaplan, bei Microsoft Vizepräsident im Bereich Security, kürzlich während der RSA Security Konferenz 2004 an. Der Softwarekonzern möchte mit dieser neuen Informationspolitik vor allem Netzwerkadministratoren in Unternehmen die Möglichkeit geben, vorab zu prüfen, wann und wie sie die jeweils angekündigten Updates installieren.

Automatische Update-Funktion wird ausgeweitet
Microsoft plant, einen automatischen Update-Service demnächst auch für andere Microsoft-Produkte wie MS Office einzuführen. Kunden, die MS Office nutzen, mussten bisher spezielle Update-Seiten aufsuchen, wenn sie ihre Software auf den neusten Stand bringen wollten. Das soll nun anders werden. Sobald beispielsweise Office-Aktualisierungen vorliegen, werden Office-Nutzer wie beim Windows-Update-Service automatisch informiert und zum Download aufgefordert.

Ungeflickte Sicherheitslöcher
Für den Monat November hat Microsoft am letzten Freitag ein Update für die Software-Firewall ISA (Internet Security and Acceleration) angekündigt. Die Sicherheitsabteilung des Konzerns stuft dieses Update als wichtig ein. In seinem Vorabhinweis erklärt Microsoft außerdem, dass kurzfristig weitere Patches oder Updates hinzukommen können. Bis zum heutigen Montag werden allerdings noch keine weiteren Sicherheitsupdates genannt. Damit bleiben voraussichtlich zwei kürzlich entdeckte schwer wiegende Sicherheitslücken im Internet Explorer auch weiterhin ungepatcht. Die erste Sicherheitslücke steckt in den Programmroutinen zur Verarbeitung von HTML-Code und ermöglicht einem potenziellen Angreifer vollen Zugriff auf das ungepatchte System. Die zweite Sicherheitslücke besteht in einer Drag&Drop-Schwachstelle im Internet Explorer und ermöglicht ebenfalls die Ausführung schädlichen Programmcodes in ungepatchten Systemen. Für beide Sicherheitslücken gibt es also derzeit keine Sicherheitslösungen es sei denn, man nutzt statt des Internet Explorers einen alternativen Browser wie beispielsweise Mozillas Firefox, der am 9. November in seiner finalen Version 1.0 erscheinen soll.

Zurück zur News-ÜbersichtNach oben

Zurück zu den Brandneuen Lizenzen
Alfred Krüger: Angriffe aus dem Netz. Die neue Szene des digitalen Verbrechens.

Vorsicht Surftipps!
Ärztelatein, Falsche Viren, Film ab! Propaganda, Suppenseite, Fotografie, Frische Fische, Nachrichten, Freud, Filmfehler, Kultfilme, Boxen, Donald Duck, Musikseiten!

CD-Tipp des Monats:
Hier geht's zu den CD-Kritiken...
just books
JustBooks.de ist der Marktplatz für gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Hier finden Sie alles: Vom antiquarischen Sammlerstück über Fach- und Studienliteratur bis hin zu Comics und Science-Fiction.
just books


Infos zu Ihrer Stadt
 
© Alfred Krüger http://www.akrue.de/